Prof. Dr. Reinhold Haux


Geschäftsführender Direktor
am Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik
der Technischen Universität Braunschweig
und der Medizinischen Hochschule Hannover

Professor für Medizinische Informatik am Department Informatik der TU Braunschweig, kooptiertes Mitglied des Lehrkörpers der MHH

Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik
Mühlenpfordtstraße 23
Raum:431
D-38106 Braunschweig

Telefon:+49 (0) 531 / 391 - 9501
Fax:+49 (0) 531 / 391 - 9502
www.plri.de

 

Beruflicher und fachlicher Werdegang

 

 

1973 - 1978

Studium der Medizinischen Informatik an der Universität Heidelberg / Hochschule Heilbronn

1978

Diplom

1978 - 1984

Wissenschaftlicher Angestellter im Institut für Medizinische Dokumentation, Statistik und Datenverarbeitung der Universität Heidelberg

1983

Promotion zum Dr.rer.biol.hum. an der Fakultät für Theoretische Medizin der Universität Ulm

1984 - 1987

Wissenschaftlicher Angestellter in der Abteilung Medizinische Statistik und Dokumentation der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen

1987

Habilitation für das Fach Medizinische Informatik und Statistik an der Medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen

1987 - 1989

Universitätsprofessor (C2) für Medizinische Informatik an der Medizinischen Fakultät und Stellvertreter des Direktors des Instituts für Medizinische Informationsverarbeitung der Universität Tübingen

1989 - 2001

Universitätsprofessor (C4) für Medizinische Informatik an der Medizinischen Fakultät und Direktor der Abteilung Medizinische Informatik des Instituts für Medizinische Biometrie und Informatik der Universität Heidelberg

2001 - 2004

Universitätsprofessor (Lehrstuhlinhaber) für Medizinische Informatik an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (UMIT) in Innsbruck, später Hall in Tirol, Vorstand des Instituts für Informationssysteme des Gesundheitswesens der UMIT und Gründungsrektor

seit 2004

Universitätsprofessor (W3) für Medizinische Informatik im Department Informatik der Technischen Universität Braunschweig, Leiter des Instituts für Medizinische Informatik

seit 2007

Geschäftsführender Direktor des Peter L. Reichertz Instituts für Medizinische Informatik (PLRI) der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH); Leiter des Standorts TU Braunschweig des PLRI.

seit 2008

kooptiertes Mitglied des Lehrkörpers der MHH für das Fach Medizinische Informatik

 

Forschungsschwerpunkte

  • Assistierende Gesundheitstechnologien
    • Weiterentwicklung und Untersuchung von Methoden des pervasiven Rechnens und der Nutzung ubiquitär verfügbarer Informationen für Prävention und frühzeitige Identifikation von Erkrankungen sowie für die Unterstützung eines eigenständig geführten Lebens bei dem Vorhandensein von Erkrankungen.
    • Weiterentwicklung und Untersuchung von aktiven Umgebungen, Sensor-Technologien und mobilen Werkzeugen sowie deren adäquate Einbettung in Informationssysteme des Gesundheitswesens
    • Sensor-erweiterte Informationssysteme für neue Lebensweisen und neue Versorgungsformen.

  • Informationsmanagement und Informationssysteme für das Gesundheitswesens
    • Transinstitutionelle Informationssystem-Architekturen für die kooperative, patientenzentrierte und einrichtungsübergreifende Gesundheitsversorgung.
    • Nachhaltige und stabile Informationssystem-Architekturen und Informationsmanagement-Prinzipien hierfür, um einen Beitrag zur Qualität und Effizienz der Gesundheitsversorgung zu leisten und neue Dienst¬leistungen etablieren zu können.
    • Strategisches Informationsmanagement, IT-Strategien für Krankenhäuser und Versorgungsregionen.

  • Medizinische Dokumentation
    • Elektronische Krankenakten für eine vernetzte (z.B. regionale) Gesundheitsversorgung und für die klinische und epidemiologische Forschung.

    Autor und Herausgeber von mehr als 300 Publikationen, ‘Doktorvater‘ bei über 40 Promotionen, umfangreiche Drittmittelprojekte.

     

    Schwerpunkte in der Lehre

    • Informationsmanagement, Informationssysteme des Gesundheitswesens
    • Medizinische Dokumentation
    • Curricula in Medizinischer Informatik

    Autor mehrerer Lehrbücher. Unterrichtsveranstaltungen z.Zt. an der Technischen Universität Braunschweig und an der Universität Amsterdam, früher u.a. an den Universitäten Athen, Heidelberg und Prag sowie an der Hochschule Heilbronn.

     

    Herausgeberschaften, u.a.

    • Methods of Information in Medicine (editor-in-chief, seit 2001)

    • IMIA Yearbook of Medical Informatics (editor, 2001-2007)

    • Artificial Intelligence in Medicine (editorial board, seit 1994)

    • International Journal of Medical Informatics (editorial board, 1993-2003, seit 2008)
    • Journal of Medical Systems (editorial board, seit 2011)

     

    Wissenschaftliche Gesellschaften, u.a.

    • International Medical Informatics Association (IMIA): Präsident (2007-2010); Vizepräsident (2010-2013); Sprecher der Arbeitsgruppe Health and Medical Informatics Education (1995-2000)
    • Dt. Ges. f. Med. Informatik, Biometrie u. Epidemiologie (GMDS): Mitgl. des Präsidiums (1990-1995)
    • Ges. f. Informatik (GI): Sprecher des Fachausschusses Informatik in der Medizin (1992-1995)

     

    Weitere Tätigkeiten, u.a.

    • Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft für das Fachgebiet Medizinische Informatik und Biometrie (1992-2000) und Mitglied der Kommission für Rechenanlagen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1995-2001)
    • Vorsitzender bzw. Mitglied in IT-Strategie-Beiräten verschiedener Krankenhäuser, u.a. der Universitätsklinika Heidelberg (1989-2001) und Erlangen (1999-2001), der Tiroler Landeskranken­anstalten (2002-2004), des Klinikums Braunschweig (seit 2005) und der MHH (seit 2007), sowie des eHealth-Beirats des Nds. Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (seit 2009) und der Weltgesundheitsorganisation (seit 2013)
    • Beratungsfunktionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, u.a. Mitglied des wiss. Beirats des OFFIS, Oldenburg (1998-2006), Vorsitzender des Gründungskonzils der UMIT, Innsbruck (2000-2002), Mitglied des wiss. Beirats des Braunschweiger Informatik- und Technologiezentrums (seit 2010), des ‘Int. Advisory Board‘ der König Saud bin Abdulaziz Universität für Gesundheitswissen­schaften, Riad (2008-2011), des ‘Scientific Advisory Board’ des ‘Cyprus Int. Institute for Environ­mental and Public Health‘ der TU Zypern und der ‘Harvard School of Public Health‘, Lemesos (2010-2012), des Aufsichtsrats der ckc ag, Braunschweig (seit 2011) sowie des Demografiebeirats ‘Zukunfts­forum Niedersachsen‘ der Nds. Landesregierung (seit 2014).

     

    Auszeichnungen, u.a.

    • Medaille der Fakultät für Mathematik und Physik der Karls-Universität Prag (1995, 1999)
    • Aufnahme in das ‘American College of Medical Informatics‘ (1999)
    • Ernennung zum Honorarprofessor der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg (2002)
    • Aufnahme in die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft als ordentliches Mitglied der Klasse Mathematik und Naturwissenschaften (2009)
    • Ernennung zum ‘Honorary Fellow‘ der ‘International Medical Informatics Association‘ (2010)
    • Verleihung des IMIA Award of Excellence‘ (2013)

     

    Publikationen

    Eine Liste der Publikationen finden Sie hier.

     

    Seite enthält dynamische Inhalte,
    letzte Aktualisierung der statischen Inhalte: 15. Mai 2014